Die SPD-Bezirksfraktion Oppum/Linn ist empört über die Sparbeschlüsse der CDU, FDP und UWG. Die bevorstehenden Schließungen der beiden Bezirksverwaltungsstellen in Oppum und Linn machen deutlich, dass die genannten Parteien keine bürgerfreundliche Politik wollen.

Dieser Bürgerservice ist die direkte Anlaufstelle, wo unsere Bürger ortsnah ihre Angelegenheiten erledigen können. Mit der Aufgabe beider Einrichtungen werden insbesondere ältere Menschen gezwungen weite ortsferne Wege in Kauf zu nehmen. Vielmehr sollten nach Vorstellungen der SPD-Oppum/Linn  der Service in den Bezirken ausgebaut werden.

SPD-Fraktionssprecher Helmut Späth: “Der angehäufte Schuldenstand, eine sozialungerechte Politik und eine fragliche Haushaltsberatung führen zu völlig überzogenen Handlungen dieser Mehrheit. Wir werden uns mit allen demokratischen Mitteln dagegen wehren.“

Die SPD-Fraktion wird dieses Thema auf die nächste Tagesordnung der Bezirksvertretung setzen lassen.