Im Vordergrund: Dr. Hansjürgen Tacken, Bezirksvorsteher Oppum- Linn (Bild: Charly Foncken)

Am Sonntag den 09.Nov. trafen sich Bürgerinnen und Bürger am ehemaligen Standort der Synagoge in Linn, um an die Reichsprogromnacht im Jahre 1938 zu gedenken. Der Vorsteher der Bezirksvertretung Oppum-Linn, Dr. Hansjürgen Tacken, erinnerte an die Angriffe auf die jüdischen Mitmenschen und an die Angriffe auf die Synagoge in der Reichsprogromnacht. In einer Schweigeminute wurde an die Opfer gedacht.