Neue Chance für Gesamtschule in Oppum?

Oppumer und Linner Bürger können wieder hoffen, dass ihre Kinder vielleicht in absehbarer Zeit das Abitur in ihrem Stadtbezirk  machen können. Denn es soll bis Ende März 2015 eine Elternbefragung zum Bedarf einer weiteren Gesamtschule in Krefeld durchgeführt werden. Auch wenn der Standort noch nicht feststeht, so sollten die Eltern von Zweit- und Drittklässlern, die ihre Kinder an einer Gesamtschule anmelden wollen, an dieser Befragung teilnehmen und ihren Standortwunsch äußern, damit im Schuljahr 2016/2017 der Schulbetrieb an der 5. Gesamtschule aufgenommen werden kann.

 

Oppum hatte sich schon im Wettbewerb mit Uerdingen als Standort  für die vierte Gesamtschule Krefelds empfohlen, war aber  unterlegen und möchte deshalb im zweiten Anlauf die Realschule Oppum in eine Gesamtschule umwandeln, was von Lehrerschaft und Eltern unterstützt wird.

 

Die Vorteile für eine Gesamtschule in Oppum liegen klar auf  der Hand: in Zeiten knapper Kassen ist die Umwandlung ohne große Kosten möglich, da ausreichend Klassen- und Fachräume für eine Gesamtschule, sowie eine Mensa und eine Sporthalle bereits an einem Standort  vorhanden sind. Die Schule ist außerdem für die Schüler sehr gut mit Bus oder Bahn erreichbar.

 

Über Schülermangel braucht sich weder die heutige Realschule Oppum, noch eine spätere Gesamtschule zu beklagen, da viele Oppumer Schüler, die  das Abitur machen wollen, bis jetzt in andere Stadtteile fahren müssen. Außerdem gibt es mehrere Neubaugebiete in Oppum und Linn, in denen sich Familien mit Kindern niederlassen werden und für die auch weiterführende Schulen erforderlich sind. Während andere Stadtbezirke mehrere weiterführende Schulen mit Abiturmöglichkeit haben, wurden hier bereits 2 Hauptschulen geschlossen und es gibt nur noch eine weiterführende Schule ohne Abiturmöglichkeit. Deshalb  ist für die schulische Entwicklung des Bezirks Oppum/Linn eine Gesamtschule dringend erforderlich.

Posted in Allgemein.