Bezirksregierung genehmigt Haushalt 2019

Die Ratsmitglieder Karin Späth, Mustafa Ertürk und Wilfried Bovenkerk aus Oppum-Linn haben am Haushalt 2019 mitgewirkt.

Benedikt Winzen (SPD): „Sportvereine, Schulen und Wohlfahrtsverbände profitieren vom genehmigten Haushalt!“

„Nach Jahrzehnten der Haushaltssicherung und des Nothaushalts steht die Stadt in naher Zukunft wieder auf eigenen Beinen“, teilt Benedikt Winzen, Vorsitzender der SPD-Stadtratsfraktion, in Bezug auf die heute mitgeteilte Genehmigung des städtischen Haushalts durch die Bezirksregierung mit. „Die Genehmigung der Bezirksregierung bestätigt unseren finanzpolitischen Kurs. Der Haushalt kann nun auch offiziell bewirtschaftet werden und versetzt uns so in die Lage, die Sportvereine und Wohlfahrtsverbände mit ihren vielfältigen Organisationen, die Schulen und die zahlreichen in verschiedensten Bereichen ehrenamtlich tätigen zu unterstützen“, freut sich Fraktionschef Winzen.

Fast eine Milliarde Euro werde jedes Jahr im städtischen Haushalt verplant. Finanziert werde mit diesem Geld alles, von der Kita bis zum Bauprojekt. „Die Genehmigung der Bezirksregierung bestätige den finanzpolitischen Kurs. Insgesamt sieht sich die SPD-Fraktion nach Auffassung ihres Vorsitzenden in ihrer soliden Finanzpolitik bestätigt. „Mit der Beratung des Haushaltsplanentwurfes für das nächste Jahr, der in der Ratssitzung am Donnerstag vorgestellt wird, werden wir daran anknüpfen. ‚Kurshalten, Nachjustieren, Steuern‘ bleibt dabei weiterhin unsere Maxime“, betont Winzen.

Posted in Allgemein.