Herzlich Willkommen auf der Seite des SPD Ortsvereins Oppum-Linn.

Lernen Sie unseren Ortsverein kennen und erfahren Sie mehr über aktuelle Themen und Termine. Hier stellen sich unser Ortsverein, BezirksvertreterINNEN und Ratsmitglieder vor. Wir freuen uns über Anregungen, Ideen und Kritik.

Ihr SPD Ortsverein Oppum-Linn

 

i.A. Mustafa Ertürk, Ortsvereinsvorsitzender

7. Februar 2020
  • Neumitgliedertreffen Ortsverein

    7. Februar 2020 , 18:00 - 20:00

    Zum Hochfeld, Hochfelder Str. 59, 47809 Krefeld, Deutschland

13. Februar 2020
  • Vorstandssitzung Ortsverein Oppum-Linn

    13. Februar 2020 , 18:00 - 20:00

    Zum Hochfeld, Hochfelder Str. 59, 47809 Krefeld, Deutschland

12. März 2020
  • Vorstandssitzung Ortsverein Oppum-Linn

    12. März 2020 , 18:00 - 20:00

    Zum Hochfeld, Hochfelder Str. 59, 47809 Krefeld, Deutschland

Bezirksregierung genehmigt Haushalt 2019

Die Ratsmitglieder Karin Späth, Mustafa Ertürk und Wilfried Bovenkerk aus Oppum-Linn haben am Haushalt 2019 mitgewirkt.

Benedikt Winzen (SPD): „Sportvereine, Schulen und Wohlfahrtsverbände profitieren vom genehmigten Haushalt!“

„Nach Jahrzehnten der Haushaltssicherung und des Nothaushalts steht die Stadt in naher Zukunft wieder auf eigenen Beinen“, teilt Benedikt Winzen, Vorsitzender der SPD-Stadtratsfraktion, in Bezug auf die heute mitgeteilte Genehmigung des städtischen Haushalts durch die Bezirksregierung mit. „Die Genehmigung der Bezirksregierung bestätigt unseren finanzpolitischen Kurs. Der Haushalt kann nun auch offiziell bewirtschaftet werden und versetzt uns so in die Lage, die Sportvereine und Wohlfahrtsverbände mit ihren vielfältigen Organisationen, die Schulen und die zahlreichen in verschiedensten Bereichen ehrenamtlich tätigen zu unterstützen“, freut sich Fraktionschef Winzen.

Fast eine Milliarde Euro werde jedes Jahr im städtischen Haushalt verplant. Finanziert werde mit diesem Geld alles, von der Kita bis zum Bauprojekt. „Die Genehmigung der Bezirksregierung bestätige den finanzpolitischen Kurs. Insgesamt sieht sich die SPD-Fraktion nach Auffassung ihres Vorsitzenden in ihrer soliden Finanzpolitik bestätigt. „Mit der Beratung des Haushaltsplanentwurfes für das nächste Jahr, der in der Ratssitzung am Donnerstag vorgestellt wird, werden wir daran anknüpfen. ‚Kurshalten, Nachjustieren, Steuern‘ bleibt dabei weiterhin unsere Maxime“, betont Winzen.

SPD Sommerferienprogramm 2019

Liebe Krefelderinnen und Krefelder,
wir freuen uns, Ihnen auch in diesem Jahr wieder tolle und spannende Veranstaltungen im SPD-Sommerferienprogramm anbieten zu können. Dabei kommen Jung und Alt ganz auf ihre Kosten – von einer Nachtsafari durch den Krefelder Zoo, der exklusiven Rundfahrt auf dem Flughafen Düsseldorf, über die Besichtigung der Müllverbrennungsanlage in Elfrath, bis hin zur Führung durch das DHL-Paketzentrum an der Anrather Straße ist wieder alles dabei und noch vieles mehr!

Das für Krefeld sicherlich besondere Jubiläum „100 Jahre Bauhaus“ schlägt sich selbstverständlich auch in unserem diesjährigen Programm nieder: Mit dem Besuch des „Schütte-Pavillons“ im Kaiserpark und der Tour „Mies unter Dampf“ erhalten Sie zwei besondere Einblicke in die Architekturgeschichte unserer Stadt.

Ebenfalls ein Kapitel Stadthistorie können Sie bei der Besichtigung des Stadtbades an der Neusser Straße mit dem Verein „Freischwimmer“ erleben – und zugleich einen Blick in die mögliche Zukunft dieses Krefelder Juwels werfen. Einen bislang eher unbekannten, aber ebenso interessanten wie eindringlichen Fokus auf einen dunklen Abschnitt Krefelder Geschichte legt hingegen ein Stadtrundgang auf den Spuren Krefelder Gewerkschaftler während der NS-Diktatur.

Darüber hinaus erlauben verschiedene gemeinsame Radtouren und Stadtteilspaziergänge wieder, Krefeld aus ganz unterschiedlichen Perspektiven zu entdecken und neu kennenzulernen.

Unser SPD Ortsverein Oppum-Linn unterstützt das  Sommerferienprogramm 2019 mit folgenden Veranstaltungen:

  • Führung durch den Botanischen Garten, organisiert von Karin Späth
  • Besuch im Museum Burg Linn, organisiert von Eva Staudacher und Mustafa Ertürk

Wir freuen uns, Sie bei der einen oder anderen Veranstaltung zu sehen und wünschen allen sonnige Sommerferien 2019!

Benedikt Winzen
Fraktionsvorsitzender

Gisela Klaer
1. Bürgermeisterin der
Stadt Krefeld

Europawahl & Klausurtagung 2019

Wir danken unseren Wählerinnen und Wählern für Ihre Stimme bei der Europawahl. Das wissen wir zu schätzen, jedoch sind wir mit den Ergebnis nicht zufrieden und sind selbstkritisch!

Am heutigen Samstag hat unser Ortsvereinsvorsitzender und Ratsherr Mustafa Ertürk, zur Klausurtagung im Holzhaus des Bauvereins Geismühle Krefeld Oppum e.V. eingeladen. 
Nach einem kleinen Exkurs zur Geschichte der Geismühle wurde auch die Europawahl analysiert. Jedoch standen die regionalen Themen in Oppum- und Linn im Mittelpunkt.

Der Sprecher der SPD-Fraktion Oppum-Linn, Helmut Späth und Bezirksvorsteher Dr. Hansjürgen Tacken nehmen folgende Ergebnisse für die Zukunft mit.

Die positiven Entwicklungen der Wohngebiete in Oppum und Linn müssen fortgesetzt werden. Bezahlbarer Wohnraum, der zunehmende Straßenverkehr und die Interessen der Jugend sind die Leitthemen der SPD Oppum-Linn, die weiter verfolgt werden müssen.

Infostände Europawahl

Heute ist unser Bezirksvorsteher Hansjürgen Tacken und Ratsherr Mustafa Ertürk unterwegs in Linn! In vielen vielen guten Gesprächen konnten wir aufzeigen was die SPD für Europa bedeutet!
In Oppum ist unsere Ratsfrau Karin Späth ebenfalls in direkten Gesprächen mit unseren Bürgern!!!

Am 26.05.2019 ist Europawahl! SPD

SPD Oppum-Linn diskutiert über Trailer-Port

Ratsherr Mustafa Ertürk: „Die Interessen des Krefelder Hafens als wichtiger Dienstleiser für die Krefelder Wirtschaft und die berechtigten Interessen der Bürgerinnen und Bürger auf ein intaktes Wohnumfeld in Einklang bringen!“

Die SPD in Oppum-Linn hat sich bei ihrer jüngsten Vorstandssitzung mit dem im Krefelder Hafen geplanten Trailer-Port befasst und dazu den Aufsichtsratsvorsitzenden der Hafengesellschaft und SPD Ratsherr Jürgen Hengst eingeladen. Die fast schon einmalige Situation im Krefeld Rheinhafen mit einer kombinierten Anbindung aus Schiffsverkehr, Autobahnnetz und Hauptstrecke der Deutschen Bahn mache die besondere Attraktivität für Unternehmen aus. „Der geplante Trailer-Port als Schnittstelle zwischen Schienen- und LKW-Verkehr wird den Wirtschaftsstandort weiter stärken und neue Arbeitsplätze nach Krefeld bringen“, ist sich der Vorsitzende der SPD in Oppum-Linn, Ratsherr Mustafa Ertürk sicher.

Es sei geplant, den Großteil der Güter über die Schiene und nur den Kurzstreckenumschlag über die Straße abzuwickeln. „Die Interessen des Krefelder Hafens als wichtiger Dienstleiser für die Krefelder Wirtschaft und die berechtigten Interessen der Bürgerinnen und Bürger auf ein intaktes Wohnumfeld werden in Einklang gebracht werden“, so der Linner Ratsherr Mustafa Ertürk. Dazu solle die bisherige Hauptanbindung über die Carl-Sonnenschein-Straße durch den für eine Nutzung durch Schwerlastverkehr gebauten Kreisel Floßstraße, der einen fünften Zweig für eine neu zu bauende Zufahrt vom Trailer-Port zur B288 erhielte, abgelöst werden.

Prüfung für neuen Anschluss

„Die großen Unternehmensansiedlungen im Hafenbereich sind vertraglich verpflichtet, ihre Verkehre möglichst über die Schiene abzuwickeln. Genau dazu dient der Trailer-Port“, führt Ertürk aus und kündigt die Prüfung weiterer verkehrsberuhigender Maßnahmen und Lärmschutzmaßnahmen um den Rheinhafen an.

Spielplatzfest an der Rathenaustraße

Rund 190 Besucher erlebten am ersten Aprilwochenende ein kurzweiliges und buntes erstes Spielplatzfest an der Rathenaustraße in Krefeld-Linn. Mit Unterstützung der Spielaktion „Mobifant“ stellten die Spielplatzpatinnen Lisa Venislovas, Christine Gerdemann, Birgit Welsch und Nicole Ertürk ein tolles Programm für die ganze Familie zusammen.

Neben vielen spannenden Spielen und einer Kinderschminkstation wusste die Krefelder Tanzschule Area 47 mit ihren Auftritten zu begeistern. Auch für das leibliche Wohl war gesorgt: Während die Großen bei Kaffee und Kuchen entspannten, konnten sich die Kleinen zwischen Spielen und Toben mit Würstchen und kalten Getränken wieder für die nächste Runde stärken. Möglich gemacht wurde das kulinarische Angebot dabei durch Spenden der Firma Trinkgut Birol, des Gartenbauvereins Linn-Nordost und der Nachbarschaft.

Begeistert von der tollen Resonanz und dem großem Zuspruch von Besuchern und Anwohnern möchten die Spielplatzpatinnen das Fest selbst verständlich gerne wiederholen. „Das Fest hat gezeigt, dass der Spielplatz ein wichtiger Anlaufpunkt für die Familien des Viertels ist. Wir wollen den Spielplatz daher weiter verbessern und mit modernen, attraktiven Spielmöglichkeiten umgestalten“, so die Patinnen.
Erste Erfolge gibt es schon: Seitens der Stadt sei bereits die Aufstellung eines Spielcontainers bis zum Herbst zugesagt worden. Darüber hinaus wird die Wohnstätte Krefeld ebenfalls einen finanziellen Beitrag leisten.

Auch die Spendentrommel konnte erfolgreich gerührt werden. Insgesamt 700 Euro sind so bislang durch Spenden des SPD-Ortsvereins Oppum-Linn, des Bürgervereins Linn und aus der Nachbarschaft zusammengekommen.
„Mit den vielen privaten Spenden, der finanziellen Unterstützung der Wohnstätte und dem Geld aus dem städtischen Haushalt können wir den Spielplatz an der Rathenaustraße noch attraktiver gestalten. Die SPD Oppum-Linn wird sich deshalb weiterhin dafür einsetzen, dass gerade die städtischen Mittel schnell für die Umsetzung der angedachten Maßnahmen abgerufen und zur Verfügung gestellt werden“, erklärt der SPD-Ratsherr für Oppum-Linn, Mustafa Ertürk, stellvertretend. „So können wir das nächste Spielplatzfest hoffentlich schon auf dem ungestalteten Spielplatz mit der Nachbarschaft feiern.“