Sommer-Ferien-Programm Oppum/Linn – Geismühle

Am Montag, den 16.07.2012 besuchten annähernd 50 Krefelder Bürger die Geismühle in Oppum. Die SPD Oppum/Linn hatte hierzu im Rahmen des Sommerferienprogramms eingeladen. Helmut Späth, Sprecher der Bezirksvertretung Oppum/Linn erklärte den Besuchern, wie die Mühle durch ehrenamtliches Engagement und durch unzählige Arbeitsstunden wieder ans Laufen gebracht wurde. Späth: „Es ist für mich einzigartig gewesen, wie wir als Gemeinschaft und durch viele Spenden irgendwann die Flügel wieder in Bewegung gesetzt haben“.

Die Mühlenführung konnte auf Grund des großen Zuspruches dieser Ferienaktion in zwei Gruppen durch Willi Hanenberg und August Seide fachlich begleitet werden. Viele Fragen wurden gestellt und mit viel Enthusiasmus und Witz beantwortet.

Für alle Gäste war eines klar: Es ist einfach klasse, dass sich die Mühlenflügel wieder drehen und ein Stück Oppumer Identität erhalten bleibt.

Am 07.08.2012 kann dann unter Leitung von Karin Späth (SPD-Bezirksvertreterin) der Botanische Garten besucht werden. Hierzu wird es ebenfalls eine fachliche Führung durch Frau Loy geben.

Axel Hoffmann gewinnt das 2. Skatturnier 2012 der SPD Oppum/Linn

(v.l.n.r) Hans Becker, Werner Weiss, Axel Hoffmann, Ilija Majestorovic, Ina Spanier-Oppermann und Wilfried Bovenkerk

Am 21. März veranstaltete die SPD Oppum/Linn das zweite von vier Skatturnieren 2012 in der Gaststätte „Zum Hochfeld.“ Der Erstplatzierte, Axel Hoffmann (2429 Punkte) gewann die Siegprämie von 50 €, der zweite Sieger Werner Weiss, (2157 Punkte) einen Fussball und der dritte Sieger Ilija Majestorovic ein Boxenset . Alle anderen Teilnehmer konnten wie immer mit weiteren tollen Sachpreisen nach Hause gehen.

Zu Gast in Oppum war die SPD-Landtagskandidatin Ina Spanier-Oppermann. Sie überreichte den Siegern die Preise und zeigte sich über die große Teilnahme bei diesem Traditionsturnier positiv überrascht.

Die nächsten Skattermine: 29.09.2012, 17.11.2012
Einlass ist dann 13:30 Uhr und Spielbeginn um 14.00Uhr. Na dann: „Gut Blatt.“

Josef Plück gewinnt das 1. Skatturnier 2012 der SPD Oppum/Linn

(v.l.n.r.):Hans Becker, Josef Plück, Heinz Schremper und Wilfried Bovenkerk

Am 3. März veranstaltete die SPD Oppum/Linn das erste von vier Skatturnieren 2012 in der Gaststätte „Zum Hochfeld.“ Der Erstplatzierte, Josef Plück (2429 Punkte) gewann die Siegprämie von 50 €, der zweite Sieger Heinz Schremper, (2157 Punkte) eine Armbanduhr und der dritte Sieger Heinz Ohligs ein Werkzeugset . Alle anderen Teilnehmer konnten wie immer mit weiteren tollen Sachpreisen nach Hause gehen.

Die nächsten Skattermine: 21.04.2012, 29.09.2012, 17.11.2012 Einlass ist dann 13:30 Uhr und Spielbeginn um 14.00Uhr. Na dann: „Gut Blatt.“

SPD-Skatturnier am 03.03.2012 in „Zum Hochfeld“

Am Samstag, den 03.03.2012 lädt der SPD-Vorstand wieder alle skatbegeisterten Spielerinnen und Spieler um 14:00 Uhr in die Gaststätte „Zum Hochfeld“ (Hochfelderstraße 59) zum letzten Skatturnier in diesem Jahr recht herzlich ein. Einlass 13:30 Uhr!!!
Das Startgeld beträgt 6,00 €. Dem Gewinner winkt ein Siegerpreis von 50 €, der Zweitplatzierte und Drittplatzierte erhalten jeweils einen hervorgehobenen Sachpreis. Außerdem winken allen Teilnehmern wieder viele tolle Preise.
So hoffen die Oppum/Linner  Sozialdemokraten, dass auch im Jahr 2012 wieder viele zum Skatspiel kommen werden, um neben Spaß und Gewinnen, auch wieder Geld eingespielt wird, das einem sozialen Zweck in Oppum oder Linn zur
Verfügung gestellt wird. Na dann, gut Blatt!

SPD-Oppum/Linn ehrt seine Mitglieder

(v.l.n.r.) Wilfried Bovenkerk, Thomas Kehler, Marion Lange, Herbert Kils, Willi Claessen, Frank Meyer, Helmut Späth, Helmut Schmedders, Karin Späth und Carlfriedrich Karg

Auch in diesem Jahr versammelte sich der SPD Ortsverein Oppum/Linn in der Gaststätte „zum Hochfeld“, um seinen Jubilaren und Geburtstagskindern die Ehre zu erweisen. Vorsitzender Wilfried Bovenkerk freute sich darüber, dass wieder viele Genossinen und Genossen den Weg gefunden hatten, um an der Feierlichkeit am 28.01.2012 teilzunehmen.

Bei einer Rheinischen Kaffeetafel und festlicher Umrahmung vereinte der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Wilfried Bovenkerk und seine Stellvertreterinnen Karin Späth und Carmen Pelmter die Ehrung der Jubilare mit den Schlaglichtern aus der Historie und der SPD-Geschichte. Der SPD-Vorstand würdigte die besonderen Stationen der einzelnen Parteimitglieder und deren jeweiliges persönliches Engagement. SPD-Bürgermeister Frank Meyer begleitete die Jubilarehrung mit einer ausgewogenen Rede zur Haushaltspolitik und der anstehenden Schulpolitik.

Für 25 Jahre SPD-Zugehörigkeit wurden Thonas Kehler und Herbert Kils, für 35 Jahre Christel Koch-Burdorf, für 40 Jahre Marion Lange, für 45 Jahre Helmut Späth und für 55 Jahre Willi Claessen, Helmut Schmedders und Carlfriedrich Karg geehrt.